Häufige Fragen / FAQ

Das Angebot von `NEXT STEP Niederrhein´ soll Dir Hilfe und Orientierung rund um die Themen „Studienzweifel und Studienausstieg“ geben. Hierfür bieten wir Dir Informationen auf dieser Website, ein persönliches Coaching oder den Kontakt zu weiteren Beratungsinstanzen an. Darüber hinaus hast Du vielleicht noch weitere Anliegen, Fragen oder Wünsche?

Die häufigsten Fragen haben wir für Dich hier zusammengestellt und vielleicht ist auch schon die für Dich passende Antwort dabei.

Bei weiteren Fragen oder Anliegen nimm gerne Kontakt mit uns auf.

Das Angebot von ‚NEXT STEP niederrhein‘ richtet sich in erster Linie an Studierende der beiden Verbundhochschulen Rhein-Waal und Niederrhein. Trotzdem werden wir niemanden abweisen, vielleicht steht ja auch an Wechsel an eine der beiden Verbundhochschulen an.

Unser Coaching ist prozessbegleitend angelegt und orientiert sich am Bedarfen der Ratsuchenden. In der Regel finden ein bis drei Coachinggespräche statt, es können aber auch mehr sein. Die Ratsuchenden entscheiden in der Regel mit der Mitarbeiterin, in welchem Umfang das Coaching hilfreich ist.

Nein, das Coachingangebot steht allen Studierenden der beiden Verbundhochschulen Rhein-Waal und Niederrhein kostenlos zur Verfügung.

Natürlich können Studienzweifel wiederholt auftreten. Deshalb gibt es keine zeitlichen Limitierungen (weder Zeitpunkt noch Häufigkeit) beim Coachingangebot von ‚NEXT STEP niederrhein‘.

Das Coaching findet streng vertraulich im Zweiersetting statt und die Beraterinnen unterstehen, ähnlich wie Ärzte, der Schweigepflicht.

Natürlich kann das Coaching auch anonym durchgeführt werden. Unsere Beraterinnen unterliegen, ähnlich wie Ärzte, der Schweigepflicht. Eine wichtige Möglichkeit ist hier das Online-Coaching.

Ja, es ist völlig normal Zweifel an seinem Studium zu haben. Und es geht vielen so! Mehr Informationen hierzu gibt es hier.

Natürlich ist dies möglich. Vielleicht liegen ja die Ursachen für die Zweifel beim Organisieren des Studienalltags. Hierzu haben wir im Bereich ‚Fortsetzen‘ viele Information zusammengestellt.
Wenn starke Studienzweifel vorliegen, sollte man sich professionelle Hilfe holen, um die Ursachen für die Zweifel herauszuarbeiten. Hierfür steht das Coaching bei ‚NEXT STEP niederrhein‘ zur Verfügung.

Zuerst sollte klar sein, wo es hingehen soll. Im Bereich ‚Wechseln‘  sind hierzu viele Informationen aufgeführt.

Wichtig ist, sich gut zu überlegen, ob das Studium abgebrochen wird und noch wichtiger wann! Es empfiehlt sich, zunächst eine Perspektive zu haben bevor man weitere Schritte umsetzt. Diese Website bietet einen ersten Überblick an möglichen Perspektiven und in unserem Coaching beraten wir gerne dazu.

Nein, denn ‚NEXT STEP niederrhein‘ ist als Angebot zur Selbsthilfe angelegt, um Orientierung bei den Themen ‚Studienzweifel‘ und ‘persönlicher Interessen und Stärken‘ zu bekommen. Dennoch können wir an verschiedene Kooperationspartner (wie IHK, Handwerkskammer, Agentur für Arbeit) aus unserem Beratungsnetzwerk verweisen, die bei der Suche eines Ausbildungsplatzes behilflich sind.

‚NEXT STEP Niederrhein‘ wird im Rahmen des Hochschulwettbewerbes ‚Next Career‘ als Teil des NRW-weiten Projektes ‚StudienaussteigerInnen in NRW‘ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft gefördert. Die Mitarbeiterinnen sind an den jeweiligen Hochschulen angestellt, haben aber keine inhaltlichen Aufträge. Das Coaching und die Informationsangebote unterliegen daher streng dem Neutralitätsprinzip. Weitere Informationen zu Projekt gibt es hier .

Auf Grund bundesweit steigender Abbruchquoten ist das Thema ‚Studienausstieg‘ sowohl in der Politik als auch in der Fachwissenschaft sehr aktuell. Einen guten Überblick zu Zahlen und Fakten rund um das Thema bieten verschiedene Studien des Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Selbstverständlich richten sich alle Angebote des Projektes an alle Studierenden der beiden Hochschulen. Das Coaching an den Standorten der Hochschulen ist daher auch in englischer Sprache möglich. Dies gilt jedoch nicht grundsätzlich für die Beratungsinstanzen der externen Partner. Die Möglichkeiten im Rahmen einer Ausbildung außerhalb eines Studiums sind an einigen Stellen eingeschränkt oder mit bestimmten Voraussetzungen verbunden. Du solltest in jedem Fall mit Deiner zuständigen Ausländerbehörde sprechen.